Die Handtasche - ein Frauenliebling

Die handtasche Ausstellung im kreismuseum Zons


Ausstellung im Kreismuseum Zons in Zusammenarbeit mit den Städt. Museen Deggendorf

Die Handtasche ist mehr als nur ein Behältnis von persönlichen Dingen. Sie ist Accessoire, Fetisch und unterstreicht die Persönlichkeit der Trägerin.

Die heutige Vorstellung von einer Handtasche, die fast immer eine Damenhandtasche meint, manifestiert sich erst im 20. Jahrhundert, als sie für die Damenwelt zum Allgemeingut wird und nicht mehr einigen wenigen vorbehalten ist. Die Ausstellung verfolgt im historischen Teil den modischen Weg vom Beginn bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. Leder war und ist der Materialklassiker für eine Handtasche, obwohl die Entwerfer neue Erfindungen wie Kunststoffe schnell adoptierten. Anders als die Tagtaschen sind die für den Abend aus Brokat, Seide, glänzendem Metall oder Perlen.

Der kulturhistorische Teil findet in dem Wettbewerb für Handwerk und Design 2005/2006 der Städt. Museen Deggendorf seine Fortsetzung. 124 Designer und Handwerker aus zehn Ländern erhielten die Zulassung. Von der Abend- über die Henkeltasche bis hin zum Rucksack oder zur Tüte sind alle Handtaschentypen vertreten. Klassische Entwürfe treffen auf außergewöhnliche, deren Tragen Mut erfordert. Erstaunlich ist die Vielfalt der verwendeten Materialien. Bevorzugt sind Leder und Filz, aber auch Stoff und Papier, Glas, Holz und Stroh finden Verwendung. Untypische Handtaschenmaterialien wie Fahrradreifen, Baufolien und – schwämme, Sicherheitsgurte oder Elektrokabel überraschen durch ihren kreativen Einsatz.

Veranstalter:
Kreismuseum Zons, Schloßstraße 1, 41541 Dormagen - Zons
www.kreismuseumzons.de

15.9. 2006 - 14.1. 2007

 

Die Handtasche -
Ausstellung im
Museum Zons
die Handtasche -
ein Frauenliebling
Text von U. Schwarz
Die Handtasche
Text von
B. Petschek-Sommer
Handtaschengeschichten
von Hanna Rein
Links zum Thema :
Handtasche